KalendarX

MAR

Events to do with the body, gender and sexuality in Basel

nackt! Die Kunst der Blösse
Oct
26
to Apr 28

nackt! Die Kunst der Blösse

  • Antikenmuseum Basel und Sammlung Ludwig (map)
  • Google Calendar ICS

D:

Die Debatten um Feminismus, Gender Studies und zuletzt #MeToo führen dazu, dass vermehrt auch nackte Körper in der Kunst hinterfragt werden. Dabei ist der Akt als universelles Bildthema tief in der Kunstgeschichte verankert.

E:

With the debates surrounding feminism, gender studies, and, more recently, #MeToo, questions are increasingly being raised about the artistic representation of naked bodies. Yet the nude figure is a universal visual theme, deeply rooted in the history of art.

View Event →
FOTO KOSTAS MAROS
Jan
17
to Mar 17

FOTO KOSTAS MAROS

DAS JAHR 2019 WIDMEN WIR UNS DER FOTOGRAPHIE.

ALS ERSTE PRÄSENTIEREN WIR ETWAS, DASS EINIGE BEREITS KENNEN, DIE CABARET BIZARRE BILDER VON KOSTAS MAROS.

17. Januar - 17. März 19

Kostas Maros
Cabaret Bizarre

Cabaret Bizarre feiert das Unkonventionelle und Bizarre. Dabei orientiert sich Cabaret Bizarre an den grossen Pariser und Berliner Variététheatern der goldenen 1920er Jahre. Der Glanz, der Glamour und die Atmosphäre alter Wanderzirkusse,�Vaudeville-Theater und Kabaretts soll für eine Nacht wiedererstrahlen. Cabaret Bizarre ist ein Kuriositätenkabinett, eine Freakshow, ein Karneval der Lüste�im Sinne von Brecht oder Fellini. Sämtliche hier präsentierten Arbeiten entstanden im Backstage Bereich und zeigen die kurzen Momente der Vorbereitung und Anspannung vor den Auftritten oder die Augenblicke grosser Euphorie nach der Show.

View Event →
Wong Ping - Golden Shower
Jan
18
to May 5

Wong Ping - Golden Shower

Wong Ping: Golden Shower, Artforum (01/2019)
»Sex is the language, not the message of my work«, Diaphanes (11/2018)
Hard Candy, Mousse Magazine 65 (11/2018)
Interview mit Wong Ping, artforum (08/2018)
Animated Contradictions: Interview with Wong Ping, ArtAsiaPacific (05/2018)
Beyond the Pleasure Principle, Art Papers (01/2018)

View Event →
The Glitter Factor #4
Mar
2
to Mar 3

The Glitter Factor #4

DIE Party für Hetero, Homo, Bi, Queer, Drag, Fetisch, Trans, Cosplay, Club Kids und alle dazwischen. Feiert mit uns bis früh in die Morgenstunden mit einem eklektischen Mix aus Elektro Disko Punk, Alternative Pop und queeren Leckereien. Hinter den Plattentellern sind der THE GLITTER FACTOR regular DJ KLANGFIEBER und JOERKIN JOE!

View Event →
Hirschi Frauen*Disko // 8. März
Mar
8
to Mar 9

Hirschi Frauen*Disko // 8. März

Am Internationalen Frauen*Kampftag solidarisieren wir uns mit allen FLINT* Personen auf der Welt. Gehen wir gemeinsam auf die Strasse für einen starken 8. März in Basel.

Und danach?

Danach feiern wir das Frau FLINT* sein ausgiebig in der Frauen*Disko im Hirscheneck mit bester Tanzmusik von:

View Event →
Whose "Real World?" Papanek and the Politics of Display
Mar
9
10:00 AM10:00

Whose "Real World?" Papanek and the Politics of Display

  • SP!T - Raum für queerfeministische Anliegen und Praxen (map)
  • Google Calendar ICS

(EN)
Whose "Real World" – Papanek and the Politics of Display

with depatriarchise design – Anja Neidhardt and Maya Ober
2 Mar 2019, 10—17h, SP!T - Raum für queerfeministische Anliegen und Praxen
Participation is free of charge.
Please sign up until 27 Feb 2019 via E-Mail: depatriarchisedesign@gmail.com

Design is political. This statement is at the core of Vitra Design Museum’s current exhibition which discusses it through focusing on the work of Victor Papanek. We will conduct a field trip to “Victor Papanek: The Politics of Design” to not only find out which contents it communicates and how, but also to examine to what extent the museum translates the upheld values into the design of the exhibition itself.

View Event →
Mimesia
Mar
16
to Mar 20

Mimesia

Während eines Forschungsaufenthaltes in Kairo konzentrierte sich Miriam Coretta Schulte auf feministische Praktiken. Drei Monate lang traf sie sich mit charismatischen Frauen*, die sie mit der Bedeutung von Bewunderung konfrontierten. Warum bewundern wir manche Menschen so sehr, dass wir ihnen ähneln wollen? Und wann wird aus Imitation eine Empowerment-Strategie? Die Ausgangslage: Wir alle sind plural und von mehreren Einflüssen durchzogen. Wie Wolpertinger übernehmen und überlagern wir Attribute. Für die Short Pieces entwickelt Schulte daraus eine Lecture Performance als Liebeserklärung an Halbgöttinnen.

Miriam Coretta Schulte lebt und arbeitet in Basel. Sie studierte Theaterwissenschaften und Regie in Giessen, Hildesheim und Paris. 2017 ging sie zum ersten Mal für drei Monate mit Pro Helvetia nach Kairo und stellte dort fest, dass Arabischlernen ein sehr, sehr langes Projekt werden könnte. Ihre Lecture Performance ist Teil der Recherche zu der Theaterproduktion Mimesia, die sie zusammen mit Catalina Insignares, Felix Worpenberg, Rahel Kesselring, Oliver Roth und Johanna Hilari im März 2019 in der Kaserne Basel zur Premiere bringen wird.

View Event →

Smuk - belle&elle
Jan
30
5:30 PM17:30

Smuk - belle&elle

Im Januar 2019 beginnt die Veranstaltungsreihe «belle&elle» in der Kleinbasler Bar «Smuk». Immer am letzten Mittwoch im Monat bietet sich die Gelegenheit, einen gemütlichen Abend zu verbringen und andere Frauen kennen zu lernen. Zum ersten Mal findet «belle&elle» statt am:

Mittwoch, 30. Januar 2019 ab 17.30 Uhr

Wir freuen uns, dich kennen zu lernen.

Das «belle&elle» Team

View Event →
Boogie Night
Mar
30
9:00 PM21:00

Boogie Night

1977 wird der Erwachsenenfilmregisseur Jack Horner in einem Nachtclub auf den 17-jährigen Tellerwäscher Eddie Adams aufmerksam, dessen gut gefüllter Schritt ihn für eine Karriere im Pornobusiness geradezu prädestiniert.

View Event →