KalendarX

MAY

Events to do with the body, gender and sexuality in Basel

Wong Ping - Golden Shower
Jan
18
to May 5

Wong Ping - Golden Shower

Wong Ping: Golden Shower, Artforum (01/2019)
»Sex is the language, not the message of my work«, Diaphanes (11/2018)
Hard Candy, Mousse Magazine 65 (11/2018)
Interview mit Wong Ping, artforum (08/2018)
Animated Contradictions: Interview with Wong Ping, ArtAsiaPacific (05/2018)
Beyond the Pleasure Principle, Art Papers (01/2018)

View Event →
King Up Your Life - DRAG KING WORKSHOP
May
18
to May 19

King Up Your Life - DRAG KING WORKSHOP

DRAG KING WORKSHOP MIT MARILYN NOVA WHITE UND FRAUEN UND FIKTION (BERLIN / HAMBURG)

Marilyn Nova White und das Performancekollektiv Frauen und Fiktion laden in Kooperation mit der kommenden Ausgabe der Treibstoff Theatertage zu einer spielerischen Auseinandersetzung mit dem sozialen Geschlecht ein.

Spielerisch, ungezwungen und gestylt werden die persönlichen Drag King Charaktere der Teilnehmenden zum Leben erweckt. Durch die Analyse von Stereotypen, Umstyling, Make-up, Rollenspiele, Gestik- und Stimmübungen erfahren sie eine andere Art der Auseinandersetzung mit Gender. Mit ungewöhnlichen Geschichten zu Fürsorgearbeit in Beruf und Familie werden sie inspiriert, ihrem Drag King einen fürsorglichen Touch zu geben. Wenn der Bart sitzt und die Frisur hält, geht's in die Innenstadt von Basel.

View Event →
Sexualität und Identität* – Wie fühle ich mich im Inneren?
May
23
7:30 PM19:30

Sexualität und Identität* – Wie fühle ich mich im Inneren?

Viele kennen imagine als das jährlich stattfindende Festival für Vielfalt und gegen Diskriminierung in Basel. Aber auch unter dem Jahr organisieren Jugendliche thematische Veranstaltungen, um eine vertiefte inhaltliche Auseinandersetzung zu einem jährlichen Thema zu ermöglichen. Sowohl das Festival, wie auch die Veranstaltungen werden von Jugendlichen aus der Region Basel geplant, organisiert und durchgeführt.

In diesem Jahr ruft imagine dazu auf eigene Vorurteile und diskriminierende Denkformen zu erkennen und zu überdenken. Wir alle haben unbewusste Vorurteile. Erst wenn wir uns dies eingestehen, können wir sie erkennen, überdenken und auch überwinden. Aber es liegt an jedem und jeder Einzelnen diese erkennen zu wollen. imagine zeigt nur ein Fenster, öffnen muss es jede und jeder selbst.

Mit der Veranstaltungsreihe „Geil auf Vorurteil“ laden wir spannende Gäste ein und sprechen mit diesen ganz intim über ihr Leben und den Vorurteilen, denen sie begegnen. Ziel dabei ist es, eigene Vorurteile aufzudecken und sich damit auseinanderzusetzen. Dabei könnt auch ihr eure Fragen loswerden.

View Event →
Queen Up Your Life - DRAG QUEEN WORKSHOP
May
25
to May 26

Queen Up Your Life - DRAG QUEEN WORKSHOP

Fabian Holle alias Massiah Carey und das Performancekollektiv Frauen und Fiktion laden zu einer spielerischen Auseinandersetzung mit dem sozialen Geschlecht ein.

Spielerisch, ungezwungen und gestylt werden persönliche und empowernde Drag Queen Charaktere der Teilnehmenden zum Leben erweckt. Durch Analyse von Stereotypen, Umstyling, Make-up, Rollenspiele, Gestik- und Stimmübungen erfahren sie eine andere Art der Auseinandersetzung mit Gender. Schließlich erscheinen sie als glamouröse Drag Queens in Mini-Dragperformances im Rampenlicht.

View Event →
 Smuk - belle&elle
May
29
5:30 PM17:30

Smuk - belle&elle

Im Januar 2019 beginnt die Veranstaltungsreihe «belle&elle» in der Kleinbasler Bar «Smuk». Immer am letzten Mittwoch im Monat bietet sich die Gelegenheit, einen gemütlichen Abend zu verbringen und andere Frauen kennen zu lernen. Zum ersten Mal findet «belle&elle» statt am:

Mittwoch, 30. Januar 2019 ab 17.30 Uhr

Wir freuen uns, dich kennen zu lernen.

Das «belle&elle» Team

View Event →

MittePOLITICS: Feminismus und Social Media?
May
30
8:00 PM20:00

MittePOLITICS: Feminismus und Social Media?

Spätestens seit #aufschrei auf social media Furore machte hören wir von Netzfeminismus und Netzfeminist*innen. Von Aktivist*innen also, die Hashtags, Memes, GIFs und blogs nutzen, um die feministische Agenda voranzubringen. Eine der bekanntesten Aktivist*innen, die sich im Netz bewegen, ist Anne Wizorek. Die Initiatorin von #aufschrei und social media Expertin erklärt in ihrem Vortrag, wie Netzfeminist*innen sich das Internet zu eigen machen, welche Aktionsformen sie nutzen und welche Themen - nebst #metoo - ihnen aktuell unter den Nägeln brennen.
Nach ihrem Vortrag wird Anne Wizorek auf die Fragen und Anmerkungen aus dem Publikum eingehen.

View Event →
Blasphemic Reading Soirées #2: Boys don’t cry
May
29
7:00 PM19:00

Blasphemic Reading Soirées #2: Boys don’t cry

Bedrohte Männlichkeiten, toxische Männlichkeiten, Dinosaurier-Machos oder einfach Männer, die nichts mehr richtig machen können? Wir nehmen die zweite Blasphemic Readings Soirée zum Anlass, um den Spiess umzudrehen: Was kann feministische Praxis von kritischer Männlichkeitsforschung lernen? Wo ergeben sich sinnvolle Synergien, wo ziehen alle Geschlechter am gleichen Strang und welche Kämpfe müssen Männer* selbst austragen?

View Event →
feministischer diy kompi-klub
May
27
3:00 PM15:00

feministischer diy kompi-klub

themen: verschlüsselung, das richtige linux für den eigenen compi
finden, evtl webseiten machen, .. je nach den bedürfnissen.
dies ist ein diy treff (do it yourself = selber und zusammen machen),
das heisst, wir teilen alle unser wissen und helfen uns gegenseitig. es
sind aber keine vorkenntnisse nötig!
es gibt 1-2 zusätzliche laptops, falls eine*r*s keinen mitbringen kann. 

feministische biblio: bücher können ausgeliehen werden

View Event →
She She Pop (DE) «Oratorium»
May
26
8:00 PM20:00

She She Pop (DE) «Oratorium»

She She Pop möchten mit «Oratorium» das Geheimnis des Eigentums lüften, es auf eine Bühne zerren. Gemeinsam mit dem Chor der lokalen Delegierten und ihrem jeweiligen Publikum werden She She Pop über Eigentum sprechen und auf die eigenen Besitzverhältnisse, die Verteilung der Güter und die damit verbundenen Verwerfungen schauen.

View Event →
She She Pop (DE) «Oratorium»
May
25
8:00 PM20:00

She She Pop (DE) «Oratorium»

She She Pop möchten mit «Oratorium» das Geheimnis des Eigentums lüften, es auf eine Bühne zerren. Gemeinsam mit dem Chor der lokalen Delegierten und ihrem jeweiligen Publikum werden She She Pop über Eigentum sprechen und auf die eigenen Besitzverhältnisse, die Verteilung der Güter und die damit verbundenen Verwerfungen schauen.

View Event →
She She Pop (DE) «Oratorium»
May
24
8:00 PM20:00

She She Pop (DE) «Oratorium»

She She Pop möchten mit «Oratorium» das Geheimnis des Eigentums lüften, es auf eine Bühne zerren. Gemeinsam mit dem Chor der lokalen Delegierten und ihrem jeweiligen Publikum werden She She Pop über Eigentum sprechen und auf die eigenen Besitzverhältnisse, die Verteilung der Güter und die damit verbundenen Verwerfungen schauen.

View Event →
Strong Women Portraits von Jasmin Camenzind
May
24
to Jun 9

Strong Women Portraits von Jasmin Camenzind

Jasmin Camenzind hat dazu mehrere Frauen Portraitiert, welche in ihren Augen hier in Basel starke Frauen darstellen. Indem sie sich selbständig gemacht haben, sich in einem Männerdominierten Job behaupten, Reiselustig in Indien unterwegs waren, sich selbst für Frauenrechte engagieren, das Herz am rechten Fleck tragen und/oder den Kampf einer schweren Krankheit ansagen. Es geht dabei um eine Verknüpfung zwischen Frauen von hier und Frauen von dort. Von einem ganzheitlichen Weltbild zu Träumen, indem wir uns alle gegenseitig unterstützen und tragen. 

View Event →
Queer Theory – Workshop mit Antke Engel am 31. Mai/1. Juni – jetzt anmelden!
May
23
to May 25

Queer Theory – Workshop mit Antke Engel am 31. Mai/1. Juni – jetzt anmelden!

  • Universität Basel Seminarraum 00.004, (map)
  • Google Calendar ICS

In diesem Workshop diskutieren wir, was es heisst, Queerness als Identitätskritik zu denken – und zu leben. Wie lässt sich Differenz jenseits einer Logik der Kategorisierung begreifen?

Universität Basel Seminarraum 00.004, Rheinsprung 21, 4051 Basel Anmeldung bei der Koordinatorin des Graduiertenkollegs bis zum 25. Mai: andreamaria.zimmermann@unibas.ch

View Event →
Les Reines Prochaines
May
23
8:00 PM20:00

Les Reines Prochaines

Fränzi Madörin, Muda Mathis, Sus Zwick are back with their latest programme «Schildkrötenritt». Now as a trio, they can sound poppy, folksy, melodious and minimalistic depending on the mood, tell stories and perform body poems for the feminist and Dadaistic trained audience and, of course, for the whole family.

View Event →
Otter Lieffe - Conserve and Control. Book tour!
May
23
7:30 PM19:30

Otter Lieffe - Conserve and Control. Book tour!

Als Sexarbeiterin, working-class Aktivistin und trans Frau betrachtet Otter Lieffe die Ethik von Arbeit, Kink, Sex und Aktivismus sehr nuanciert. In ihrem zweiten Roman befasst sie sich mit der Frage, wie politische Veränderung wirklich kreiert wird und wer alles in dem Prozess zurückgelassen wird. Sie lädt uns dazu ein, aufzustehen und unseren Platz im Kampf einzunehmen – mit all unseren fabelhaften komplexen Identitäten.

Die Lesung wird auf Englisch gehalten.

View Event →
Sarbacher liest: James Baldwin III
May
23
7:00 PM19:00

Sarbacher liest: James Baldwin III

James Baldwin (1924-1987) war nicht nur einer der bedeutendsten afroamerikanischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, sondern vor allem auch eine Ikone der Gleichberechtigung aller Menschen, ungeachtet ihrer Hautfarbe, sexuellen Orientierung oder Herkunftsmilieus. In unserer neuen Reihe mit dem Schauspieler Thomas Sarbacher widmen wir uns seinem Debütroman «Von dieser Welt», der dieses Jahr in einer Neuübersetzung von Miriam Mandelkow erschienen ist. Am ersten Abend der Reihe spricht Miriam Mandelkow über den Autor, den Roman und die besonderen Herausforderungen der Übersetzung, dazu zeigen wir Ausschnitte aus dem Film «I Am Not Your Negro» von Raoul Peck (2017). Im Anschluss liest Thomas Sarbacher aus dem Buch.

View Event →
Strong Women Portraits von Jasmin Camenzind
May
23
5:00 PM17:00

Strong Women Portraits von Jasmin Camenzind

Jasmin Camenzind hat dazu mehrere Frauen Portraitiert, welche in ihren Augen hier in Basel starke Frauen darstellen. Indem sie sich selbständig gemacht haben, sich in einem Männerdominierten Job behaupten, Reiselustig in Indien unterwegs waren, sich selbst für Frauenrechte engagieren, das Herz am rechten Fleck tragen und/oder den Kampf einer schweren Krankheit ansagen. Es geht dabei um eine Verknüpfung zwischen Frauen von hier und Frauen von dort. Von einem ganzheitlichen Weltbild zu Träumen, indem wir uns alle gegenseitig unterstützen und tragen. 
Die Bilder basieren auf dem Wunsch eines guten Zweckes. Der ganze Aufwand und der Verkauf an den Bildern gehen an die Organisation TERRE DES FEMMES in Berlin, welche das Projekt BUHMIKA Women`s Collective in Indien supportet. Seit 2016 unterstützt TERRE DES FEMMES das BUHMIKA Women`s Collective. Die Organisation berät Mädchen und Frauen, die von Häuslicher und sexualisierter Gewalt betroffen sind und stellt ihnen rechtliche und psychologische Unterstützung zur Seite.

View Event →
Writing from the Margins
May
23
4:00 PM16:00

Writing from the Margins

What could a strong, diverse - even utopic - resistance movement look like and how could we create it together? How do we counter the various oppressions we face and how do we build alternatives? How can speculative fiction amplify the voices of marginalised people?

Speculative fiction has a powerful history of imagining other possibilities. In this workshop, Otter Lieffe, author of Margins and Murmurations, will share some of her writing techniques and hold a space for some creative, speculative fiction writing. Otter will invite us to dive into our visions of resistance and utopia and to turn some of those images into writing. 

View Event →
mittePOLITICS – OLGA TUCEK: LAUSCHANGRIFF. EINE GESANGSMASSNAHME
May
22
8:00 PM20:00

mittePOLITICS – OLGA TUCEK: LAUSCHANGRIFF. EINE GESANGSMASSNAHME

Olga Tucek, Sängerin, Akkordeonistin, Texterin Liedschreiberin und Poetin, tobt seit 22 Jahren über Klein – und Grosskunstbühnenbretter. „Aber Sie sind doch eine Frau“, bekam sie in all den Jahren immer wieder zu hören: Das hat ihre Ohren radikal gespitzt und ihre Doppelaxt geschliffen – Tucek tut furios feministisch, was manche nicht erwarten und singt, was viele nicht zu denken wagen.

Das Konzept ist dem feministischen Salon in Zürich angelehnt, der monatlich im Kosmos in der Reihe „Kosmopolitics“ veranstaltet wird. Die beiden Salons arbeiten teilweise zusammen.

Der feministische Salon Basel

Hinter dem feministischen Salon Basel stehen Katha Baur, Caroline Faust, Franca Schaad und Franziska Schutzbach.

View Event →
Criss Cross: Das Theater der Geschlechter
May
19
3:00 PM15:00

Criss Cross: Das Theater der Geschlechter

Milky Diamond, Künstler_in, Dragqueen und Fashion Icon, Zürich; 
Marion Schulze, Universität Neuenburg; 
Florian Vock, SP-Kantonsrat aus Baden, Präsident des Aarg. Gewerkschaftsbundes, Mitbegründer der Milchjugend, der Schweizer Organisation von falschsexuellen Jugendlichen;
Fleur Weibel, Doktorandin Universität Basel, Philosophisch-Historische Fakultät, Gender Studies, Basel.

View Event →
Wutentbrannt und Liebestoll: ´Gefühlsgeschichte(n) in Basel´
May
19
2:00 PM14:00

Wutentbrannt und Liebestoll: ´Gefühlsgeschichte(n) in Basel´

Erfahren Sie, wie und warum Emotionen an FCB-Spielen hochkochen und was die Lehrerinnen am Gymnasium Leonhard 1959 so wütend machte, dass sie in den Streik traten. Wir werden die historische Dimension von Emotionen genauer unter die Lupe nehmen und erkunden, wie Gefühle Geschichte machten.

View Event →
Les Filles De Illighadad
May
17
8:30 PM20:30

Les Filles De Illighadad

Les Filles are all from Illighadad, a secluded commune in central Niger, far off in the scrubland deserts at the edge of the Sahara. The sound that defines rural Niger is a music known as “tende.” It takes its name from a drum, built from a goat skin stretched across a mortar and pestle. Like the environs, tende music is a testament to wealth in simplicity, with sparse compositions built from a few elements, vocals, handclaps, and percussion. Songs speak of the village, of love, and of praise for ancestors. It is a music form dominated by women.

View Event →
Drag Night - Come As You Are. Leave As A Queen/King.
May
17
8:00 PM20:00

Drag Night - Come As You Are. Leave As A Queen/King.

Am 17. Mai ab 20 Uhr wird es an der Hammerstrasse 133 wieder glitzrig, bärtig, pompös…
die Dragnight geht in die nächste Runde!

Mit ihrer Performance wird uns dieses Jahr die fabelhafte Drag Queen Effi Mer Delamaskis beehren. Effi ist Queer-Feminist, Faerie, genderfluid Performance-Artist, Club Kid, Drag Clown, Enfant terrible... 

come as you are, leave as a queen/king - lasst eurer subversiven Kreativität freien Lauf!

View Event →
“Ultranackt” by Raphaela Vogel
May
17
7:00 PM19:00

“Ultranackt” by Raphaela Vogel

Raphaela Vogel’s pulsating videos often feature the artist herself (*1988) as she negotiates both her body and technology; the footage is then projected from weighty readymade objects poised in precarious balance. The German artist’s new monumental installation comprising video, massive steel elements, and splayed animal skins expands her vocabulary and unfurls a dystopian world. Further information on the exhibition, which runs from May 18 to August 12, 2018, can be found here.

View Event →
Sarbacher liest: James Baldwin II
May
16
7:00 PM19:00

Sarbacher liest: James Baldwin II

James Baldwin (1924-1987) war nicht nur einer der bedeutendsten afroamerikanischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, sondern vor allem auch eine Ikone der Gleichberechtigung aller Menschen, ungeachtet ihrer Hautfarbe, sexuellen Orientierung oder Herkunftsmilieus. In unserer neuen Reihe mit dem Schauspieler Thomas Sarbacher widmen wir uns seinem Debütroman «Von dieser Welt», der dieses Jahr in einer Neuübersetzung von Miriam Mandelkow erschienen ist. Am ersten Abend der Reihe spricht Miriam Mandelkow über den Autor, den Roman und die besonderen Herausforderungen der Übersetzung, dazu zeigen wir Ausschnitte aus dem Film «I Am Not Your Negro» von Raoul Peck (2017). Im Anschluss liest Thomas Sarbacher aus dem Buch.

View Event →
Katzenball
May
15
8:00 PM20:00

Katzenball

WyberNet Basel präsentiert eine vergnügliche Zeitreise durch die Schweiz aus der Sicht lesbischer Frauen.

Anschliessend an den Film Podiumsgespräch mit der Regisseurin Veronika Minder (70) und mit Aline Strobel (25). 
Gesprächsleitung: Jacqueline Frossard.

Veranstaltung im Rahmen von «warmer mai», www.warmermai.ch

View Event →