KalendarX

MAY

Events to do with the body, gender and sexuality in Basel

Filtering by: discussion

Gleichstellung - Stillstand? Aufstand? Podium zum Frauen*streik
May
28
7:30 PM19:30

Gleichstellung - Stillstand? Aufstand? Podium zum Frauen*streik

Die Gleichstellungskommission Basel-Stadt und das Zentrum Gender Studies veranstalten ein Podium zum Frauen*streik.
Mit dabei sind Andrea Maihofer, Sarah Schilliger, Tamara Funiciello und Elisabeth Freivogel.

Wie kommen wir voran mit der Gleichstellung? Stockt sie? Steht sie still? Oder erleben wir gerade den nächsten feministischen Aufstand?
Vor dem Frauen*streik wird eine Bilanz gezogen und gefragt - wofür wird am 14. Juni gestreikt?

View Event →
feminist/ischer diy kompi-klub
May
26
3:00 PM15:00

feminist/ischer diy kompi-klub

DE themen: verschlüsselung, das richtige linux für den eigenen compi finden, evtl webseiten machen, .. je nach den bedürfnissen. dies ist ein diy treff (do it yourself = selber und zusammen machen), das heisst, wir teilen alle unser wissen und helfen uns gegenseitig. es sind aber keine vorkenntnisse nötig! es gibt 1-2 zusätzliche laptops, falls eine_r_s keinen mitbringen kann.
feministische biblio: bücher können ausgeliehen werden 
///
EN topics of the meetup: encryption, finding the right linux system for your computer, maybe creating websites, .. it’s about our wishes. this is a diy (do it yoursel & together) meeting, this means we all share our knowledge and help each other finding solutions. newbies warmly welcome! there are 1-2 laptops for people who can’t bring their own.
feminist library: it’s possible to borrow books

View Event →
Sexualität und Identität* – Wie fühle ich mich im Inneren?
May
23
7:30 PM19:30

Sexualität und Identität* – Wie fühle ich mich im Inneren?

Viele kennen imagine als das jährlich stattfindende Festival für Vielfalt und gegen Diskriminierung in Basel. Aber auch unter dem Jahr organisieren Jugendliche thematische Veranstaltungen, um eine vertiefte inhaltliche Auseinandersetzung zu einem jährlichen Thema zu ermöglichen. Sowohl das Festival, wie auch die Veranstaltungen werden von Jugendlichen aus der Region Basel geplant, organisiert und durchgeführt.

In diesem Jahr ruft imagine dazu auf eigene Vorurteile und diskriminierende Denkformen zu erkennen und zu überdenken. Wir alle haben unbewusste Vorurteile. Erst wenn wir uns dies eingestehen, können wir sie erkennen, überdenken und auch überwinden. Aber es liegt an jedem und jeder Einzelnen diese erkennen zu wollen. imagine zeigt nur ein Fenster, öffnen muss es jede und jeder selbst.

Mit der Veranstaltungsreihe „Geil auf Vorurteil“ laden wir spannende Gäste ein und sprechen mit diesen ganz intim über ihr Leben und den Vorurteilen, denen sie begegnen. Ziel dabei ist es, eigene Vorurteile aufzudecken und sich damit auseinanderzusetzen. Dabei könnt auch ihr eure Fragen loswerden.

View Event →
MittePOLITICS: Matrix und die Manosphere. Verletzte Männlichkeit
May
21
8:00 PM20:00

MittePOLITICS: Matrix und die Manosphere. Verletzte Männlichkeit

mit dem feministischen Salon Basel

Vortrag von Eve Massacre

***

Frustrierte und hilfesuchende Männlichkeit findet in der frauenfeindlichen Szene der Manosphere oft in einer brodelnden Einstiegs­szene für die neue Rechte ein Zuhause. Von 4chan- und Reddit-Trolltum, über Gamergate und Dark Enlightenment, bis hin zur Pick Up Artist- und Männerrechts­szene ziehen sich Radikalisierungsstrukturen zur selbsternannten „Alt-Right“ oder Identitären Bewegung. Es ist ein loses, ideologisches Netzwerk mit durchaus sektenhaften Zügen, das taktisch vorgeht und die Aufmerksamkeitsökonomie der (sozialen) Medien für Radikalisierungs-, Manipulations- und Einschüchterungskampagnen zu nutzen weiß und sich dabei auch der Popkultur und Memes bedient. So wird im “Redpilling” die rote Pille aus dem Film Matrix zum Bild für einen verschwörungstheoretisch-augenöffnenden Moment für misogyne und rechte Ideologie.

View Event →
Propagandagespräche von Boris Nikitin (CH) Macht und Verwundbarkeit VIII. Mit Deborah Feldman (US)
May
21
8:00 PM20:00

Propagandagespräche von Boris Nikitin (CH) Macht und Verwundbarkeit VIII. Mit Deborah Feldman (US)

Im achten und letzten Propagandagespräch spricht Boris Nikitin mit der heute in Berlin lebenden amerikanischen Autorin Deborah Feldman. Geboren in New York, wuchs sie in einer chassidischen Gemeinde auf. Ihre Kindheit und Jugend in Williamsburgh beschreibt sie in ihrem autobiografischen Roman Unorthodox, mit dem sie schlagartig die grosse Öffentlichkeit erreichte. Der Roman, 2012 in den USA und 2016 in deutscher Sprache erschienen wurde ein internationaler Bestseller. 2017 folgte ihre Roman Überbitten

View Event →
Screening & Talk zu ‹6 OBJECTS – Projecting Identity Expressions
May
13
8:00 PM20:00

Screening & Talk zu ‹6 OBJECTS – Projecting Identity Expressions

Debora Dax nutzt ihren interdisziplinären Hintergrund (BA Design Academy Eindhoven, Man and Communication [Media and Culture], NL; MSc Psychology of Social Relations, Goldsmiths, University of London, UK) und kombiniert psychologische sowie künstlerische Herangehensweisen, um Wissensaustausch zu fördern. Die Schweizer Designerin erforscht was ein Konzept beim Zielpublikum auslösen kann und entwickelt Methoden um Informationen, Bedürfnisse oder Erfahrungen zu sammeln und zu vermitteln. Oftmals mit dem Ziel verschiedene Gruppen von Menschen zusammen zu bringen, Stigmas zu durchbrechen und neue Sichtweisen zu ermöglichen. Ihr künstlerischer Dokumentationsfilm «6 OBJECTS – Projecting Identity Expressions» wird während «Bunt! Basel divers.» im Klara gezeigt. Heute mit Talk und Q & A um 20 Uhr.

View Event →
Bunt! Basel divers» - Themenwoche zum IDAHOT 2019
May
11
to May 18

Bunt! Basel divers» - Themenwoche zum IDAHOT 2019

  • diverse locations - siehe programm (map)
  • Google Calendar ICS

Direkt zum Programm:
www.gaybasel.org/bunt
Programm Pdf-Download:
www.bas3l.org/Bunt!-Basel-divers-Mai-2019-Programm.pdf

Von Samstag, 11. Mai 2019 bis Sonntag, 18. Mai 2019 finden Veranstaltungen unterschiedlicher Institutionen und Organisationen im Raum Basel zum Thema LGBT statt.

Vom Screening der «Telearena» des Schweizer Fernsehens zum Thema «Homosexualität» aus dem Jahr 1978 im Haus zum Krischgarten vom Historischen Museum über Fokusführungen durch die Sammlung vom Kunstmuseum Basel, die das Verhältnis von Kunst und Queerness verhandeln, bis hin zum Drag King Workshop im Theater Roxy zeigt «Bunt! Basel divers.» auf die bunten Tupfer der Kulturstadt Basel und macht sichtbar und deutlich, was sonst im Mainstream der Mehrheitsgesellschaft oft untergeht.

Die Woche wird von Radio X mit Portraits über engagierte Personen aus Basel begleitet. Das Programm erhebt keinen Anspruch an Vollständigkeit und wird online laufend ergänzt.

Organisiert wird die Themenwoche vom Verein BAS3L.org, der sich für den Austausch zu aktuellen gesellschaftlichen Themen einsetzt. Ziel von BAS3L.org ist es, Plattformen zu schaffen, die gegenseitiges Wissen und Verständnis für unterschiedliche Positionen generieren und dadurch einen breiten Diskurs ermöglichen.

View Event →
Preis der Literaturhäuser: Antje Rávik Strubel
May
9
7:00 PM19:00

Preis der Literaturhäuser: Antje Rávik Strubel

Mo­de­ra­ti­on: Andrea Zim­mer­man­n. Wie lässt es sich jen­seits von Kli­schees und er­wart­ba­ren Hand­lun­gen über die Lie­be schrei­ben? Ant­je Rávik Stru­bel ge­lingt es, in dem sie mit al­len Nor­men brich­t. Die Ge­win­ne­rin des Prei­ses der Li­te­ra­tur­häu­ser 2019 hebt in ih­ren Ro­ma­nen das Ge­wohn­te aus den Fu­gen und zeich­net Rea­li­tä­ten jen­seits von je­der Ge­wiss­heit. «Vom Ein­sturz si­cher ge­glaub­ter Wahr­hei­ten, vom Zer­brö­seln un­se­rer Ge­wiss­hei­ten, vom Ent­glei­ten un­se­rer Si­cher­hei­ten, ge­nau da­von han­delt die Li­te­ra­tur von Ant­je Rávik Stru­bel, und sie er­zählt da­von mit be­zwin­gen­der Schön­heit und Ele­gan­z, in ei­ner Spra­che, die Sinn­lich­keit und Prä­zi­si­on ver­ein­t, mit Ver­ve – und mit Hu­mor.» (De­nis Scheck in sei­ner Lau­da­tio zum Preis der Li­te­ra­tur­häu­ser 2019)

View Event →
Bring back the rainbow
May
8
12:00 PM12:00

Bring back the rainbow

  • Foyer im Kollegienhaus der Universität Basel (map)
  • Google Calendar ICS

In der Türkei war es der LGBTI+ Community bis Ende April noch immer nicht gestattet Pride Paraden zu feiern. Studierende der METU (Middle Eastern Technical University) in Ankara wehrten sich dagegen und haben eine grosse Aktion am 10. Mai geplant. Sie können jegliche Unterstützung brauchen. Wir organisieren deswegen einen Mini-Pride-Day an der Uni Basel, es gibt Snacks, Infos, Petitionen und einen Photobooth. Zeigt eure Solidarität mit der LGBTI+ Community in der Türkei! #bringbacktherainbow #betterincolour #METUincolour
Wann: Mittwoch 08.Mai 2019, 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Wo: Foyer im Kollegienhaus der Universität Basel
Kommt vorbei, informiert euch, macht Fotos und geniesst einen kunterbunten Nachmittag mit uns.

View Event →
MittePOLITICS: Feminismus und Social Media?
May
30
8:00 PM20:00

MittePOLITICS: Feminismus und Social Media?

Spätestens seit #aufschrei auf social media Furore machte hören wir von Netzfeminismus und Netzfeminist*innen. Von Aktivist*innen also, die Hashtags, Memes, GIFs und blogs nutzen, um die feministische Agenda voranzubringen. Eine der bekanntesten Aktivist*innen, die sich im Netz bewegen, ist Anne Wizorek. Die Initiatorin von #aufschrei und social media Expertin erklärt in ihrem Vortrag, wie Netzfeminist*innen sich das Internet zu eigen machen, welche Aktionsformen sie nutzen und welche Themen - nebst #metoo - ihnen aktuell unter den Nägeln brennen.
Nach ihrem Vortrag wird Anne Wizorek auf die Fragen und Anmerkungen aus dem Publikum eingehen.

View Event →
Blasphemic Reading Soirées #2: Boys don’t cry
May
29
7:00 PM19:00

Blasphemic Reading Soirées #2: Boys don’t cry

Bedrohte Männlichkeiten, toxische Männlichkeiten, Dinosaurier-Machos oder einfach Männer, die nichts mehr richtig machen können? Wir nehmen die zweite Blasphemic Readings Soirée zum Anlass, um den Spiess umzudrehen: Was kann feministische Praxis von kritischer Männlichkeitsforschung lernen? Wo ergeben sich sinnvolle Synergien, wo ziehen alle Geschlechter am gleichen Strang und welche Kämpfe müssen Männer* selbst austragen?

View Event →
mittePOLITICS – OLGA TUCEK: LAUSCHANGRIFF. EINE GESANGSMASSNAHME
May
22
8:00 PM20:00

mittePOLITICS – OLGA TUCEK: LAUSCHANGRIFF. EINE GESANGSMASSNAHME

Olga Tucek, Sängerin, Akkordeonistin, Texterin Liedschreiberin und Poetin, tobt seit 22 Jahren über Klein – und Grosskunstbühnenbretter. „Aber Sie sind doch eine Frau“, bekam sie in all den Jahren immer wieder zu hören: Das hat ihre Ohren radikal gespitzt und ihre Doppelaxt geschliffen – Tucek tut furios feministisch, was manche nicht erwarten und singt, was viele nicht zu denken wagen.

Das Konzept ist dem feministischen Salon in Zürich angelehnt, der monatlich im Kosmos in der Reihe „Kosmopolitics“ veranstaltet wird. Die beiden Salons arbeiten teilweise zusammen.

Der feministische Salon Basel

Hinter dem feministischen Salon Basel stehen Katha Baur, Caroline Faust, Franca Schaad und Franziska Schutzbach.

View Event →