KalendarX

JUN

Events to do with the body, gender and sexuality in Basel

 Smuk - belle&elle
Jun
26
5:30 PM17:30

Smuk - belle&elle

Im Januar 2019 beginnt die Veranstaltungsreihe «belle&elle» in der Kleinbasler Bar «Smuk». Immer am letzten Mittwoch im Monat bietet sich die Gelegenheit, einen gemütlichen Abend zu verbringen und andere Frauen kennen zu lernen. Zum ersten Mal findet «belle&elle» statt am:

Mittwoch, 30. Januar 2019 ab 17.30 Uhr

Wir freuen uns, dich kennen zu lernen.

Das «belle&elle» Team

View Event →

Schwesterprojekt – Queere Natur
Jun
30
7:00 PM19:00

Schwesterprojekt – Queere Natur

  • Schwesterprojekt - Queer Kollektiv Basel (map)
  • Google Calendar ICS

+ + + 20 Uhr Vortrag Céline Baumann + + +
+ + + 21 Uhr Konzert «copy/paste oder wem gehört die Welt» + + +

Schwesterprojekt lädt ein zu Grill und gemütlichem Beisammensein im Garten mit informativer Beilage und musikalischer Umrahmung.

Céline Baumann erzählt, was uns Pflanzen und ihre Geschlechter über unsere eigene Sexualität und Queerness lehren und danach gibt‘s eine stimmungsvolle Musikperformance von «copy/paste oder wem gehört die Welt».

View Event →
Opening of the exhibition  «Ulli Lust. Too Much Is Not Enough»
Jun
29
6:30 PM18:30

Opening of the exhibition «Ulli Lust. Too Much Is Not Enough»

Talks by: Andreas Platthaus, journalist, author, comic expert and editor in charge of literature and literary life at the “Frankfurter Allgemeine Zeitung”, Ulli Lust, comics artist, and Kai Pfeiffer, co-curator, and Anette Gehrig, director and co-curator.

Followed by snacks and drinks. You and your friends are very welcome.

View Event →
MARIA LASSNIG: DIE BEWEGTE LINIE  VOM BLATT ZUM FILM
Jun
22
10:00 AM10:00

MARIA LASSNIG: DIE BEWEGTE LINIE VOM BLATT ZUM FILM

SYMPOSIUM: FREITAG 22. JUNI 2018, 10:15 – 19.30 UHR, KUNSTMUSEUM BASEL UND EIKONES – ZENTRUM FÜR DIE THEORIE UND GESCHICHTE DES BILDES

KUNSTMUSEUM BASEL, NEUBAU

10.15–10.30 Erläuterungen zum «Lab Lassnig – experimentelle Vermittlungspraxen» mit Prof. Beate Florenz und Evelyne Monney vom ILGK HGK FHNW
10.30–12.00 Gemeinsamer Ausstellungsbesuch «Maria Lassnig. Zwiegespräche»

EIKONES, RHEINSPRUNG 11, BASEL

13.30–14.15 Stefanie Proschk-Weilguni (Basel): «Humor als heilende Pille». Maria Lassnigs Animationsfilme der 1970er Jahre.
14.15–15.00 Edith Futscher (Univ. für Angewandte Kunst, Wien): Sitzen und Zeichnen: Das äussere Leben.
15.00–15.30 Kaffeepause
15.30–16.15 Claire Hoffmann (Basel): «Linien zu ziehen, die noch nicht gezogen wurden». Überlegungen zu den Zeichnungen Maria Lassnigs.
16.15–17.00 Laurence Schmidlin (Musée cantonal des Beaux-Arts de Lausanne): The Expansion of Drawing into Space. The Place of the Body in Drawing Practices of the 1960s and 1970s.

KUNSTMUSEUM BASEL, VORTRAGSSAAL

18.15–19.30 Oswald Wiener (österreichischer Schriftsteller) im Gespräch mit Gottfried Boehm (Kunsthistoriker und emeritierter Professor der Universität Basel)
19.45 Apéro

View Event →
(E)MOTION PICTURES: MARIA LASSNIGS UND AMERIKANISCHE ANIMATIONSFILME DER 1970ER-JAHRE
Jun
21
6:30 PM18:30

(E)MOTION PICTURES: MARIA LASSNIGS UND AMERIKANISCHE ANIMATIONSFILME DER 1970ER-JAHRE

PROGRAMM

ÖFFENTLICHE FILMVORFÜHRUNG: DONNERSTAG 21. JUNI 2018, 18:30 UHR, STADTKINO BASEL

Eintritt frei

Einführung von Stefanie Proksch-Weilguni (eikones – Zentrum für die Theorie und Geschichte des Bildes, Basel)

Selfportrait / Selbstportrait
Maria Lassnig, Selfportrait, 1971, 5 min, digtial
Mary Beams, Tub film, 1972 1:46 min, 16mm
George Griffin, Head, 1975, 10:30 min, digital
Maria Lassnig, Stone Lifting. A Self Portrait in Progress, 1971-74, 7:04 min, digital*

Couples / Paare
Suzan Pitt, Crocus, 1971, 7 min, 16mm
Maria Lassnig, Couples, 1972, 10 min, digital
Mary Beams, Seed Reel 1, 1975, 4 min, 16mm
Lisa Crafts, Desire Pie, 1976, 5 min, digital
Maria Lassnig, Encounter, 1970, 1 min, digital*

Dancing Bodies / Tanzende Körper
Maria Lassnig, Shapes, 1972, 10 min, digital
George Griffin, Trikfilm 1, 1972, 1 min, digital
Doris Chase, Circles II, Version II, 1972, 8 min, digital
Maria Lassnig, Black Dancer, 1974, 1 min, digital*

*Filme sind Teil der neu restaurierten Serie Maria Lassnig: Films in Progress, durch die Maria Lassnig Stiftung, digitalisiert vom Österreichischen Filmmuseum.


View Event →
Kusama – Infinity
Jun
16
8:00 PM20:00

Kusama – Infinity

Im Dokumentarfilm Kusama – Infinity porträtiert die Filmemacherin Heather Lenz das turbulente Leben der japanischen Künstlerin Yayoi Kusama und ihr Streben nach internationaler Anerkennung. Der Film zeichnet ihren nicht einfachen Weg von einem konservativen Elternhaus im ländlichen Japan ins aufregende Amerika der 60er-Jahre nach, wo sie erste Berühmtheit erlangte, da sie ähnlich wie Andy Warhol um Medienaufmerksamkeit buhlte. Es wird dabei nicht unerwähnt gelassen, wie sie auch mit Sexismus und Rassismus konfrontiert wurde. Kusamas Halluzinationen von Punktmustern prägten ihr künstlerisches Schaffen und führten sie schliesslich in eine psychiatrische Anstalt in Tokyo, in der sie seit fast 40 Jahren freiwillig lebt. Jetzt mit Ende achtzig ist sie eine der bekanntesten Künstlerinnen der Welt.

Kuratiert von Marian Masone

* Nach der Vorstellung findet ein Gespräch zwischen Heather Lenz und Marian Masone statt.

View Event →
Looking for Oum Kulthum
Jun
15
8:30 PM20:30

Looking for Oum Kulthum

Looking for Oum Kulthum ist ein Film im Film: Eine fiktive iranische Künstlerin im Exil ist bestrebt, die tatsächliche Lebensgeschichte der legendären ägyptischen Sängerin Oum Kulthum zu erzählen. Wie ihre Heldin muss sie Opfer erbringen und ist den Widerständen ausgesetzt, mit denen eine Frau konfrontiert ist, die die Grenzen einer konservativen und männlich dominierten Gesellschaft infrage stellt und überschreitet. Mit ihrem neuen Film kehrt die Künstlerin und Filmemacherin Shirin Neshat thematisch zu ihrem Film Women Without Men (2009) zurück und entwickelt dabei ihren unverkennbaren Bildstil weiter.

* Nach der Vorstellung findet ein Gespräch zwischen Shirin Neshat und Marcy Goldberg statt.

View Event →
Garrett Nelson  Blind Audition – Viva, 2018
Jun
15
4:00 PM16:00

Garrett Nelson Blind Audition – Viva, 2018

For the 14th Performance Project of LISTE - Art Fair Basel Garrett Nelson presents the second iteration of his performance series Blind Audition (since 2017). On this occasion he collaborates with Viva, the American performer, artist, model and muse. Viva will read from a collection of poems that went unpublished when the original editor died of AIDS in the early 80s. 

View Event →
Susanne Sachsse & Xiu Xiu  Original Sin - A Concert, 2018 with Vaginal Davis, Susanne Sachsse, Angela Seo, Marc Siegel, Jamie Stewart
Jun
14
9:00 PM21:00

Susanne Sachsse & Xiu Xiu Original Sin - A Concert, 2018 with Vaginal Davis, Susanne Sachsse, Angela Seo, Marc Siegel, Jamie Stewart

It's a true story. It's her story. The story of her conflicted admiration and disdain for Luise Brand, her grandmother. The East German government built an anti-fascist protective wall around Berlin. Luise Brand conceived and constructed a majestic private house in a small village in Thüringen where she lived with her older husband, younger lover, two dogs and two daughters. Übermasstedt. Her walls were twice as thick as the Berlin wall. That wall is gone. Luise Brand is dead. GDR socialism failed. Übermasstedt succumbed to an evil destiny. Capitalism. The house is reborn bad. It's alive and it’s not pretty.

View Event →
Polystammtisch
Jun
14
7:00 PM19:00

Polystammtisch

Unser Poly-Stammtisch bietet Gelegenheit, Menschen mit gleichen Interessen und Vorstellungen vom Leben und von Beziehungen kennen zu lernen, sich auszutauschen, Tipps zu bekommen und zu geben.

Wir treffen uns jeweils am zweiten Donnerstag des Monats ab 19:00h

View Event →
Artist Talk | Performance Beyond the Body - Ed Atkins, Jay Pather, RoseLee Goldberg and Kathy Noble
Jun
14
4:00 PM16:00

Artist Talk | Performance Beyond the Body - Ed Atkins, Jay Pather, RoseLee Goldberg and Kathy Noble

Since its emergence in the 1960s and more recently in the last ten years, performance in the art context has had a great effect on both the role of the viewer/participant and object/perception of the artwork. Given developments in the digital realm, such as animation and interactive software, relationships between the body and performer have taken major steps. What are the limitations of performative arts, if any? Can performance exist without a body?

Ed Atkins, Artist, Berlin; Jay Pather, Adjunct Curator for Performance, Zeitz MOCAA, Cape Town; RoseLee Goldberg, Founding Director and Curator of Performa, New York

Moderator: Kathy Noble, Writer and Curator, London

View Event →
Feminine leadership: what that means in every day life
Jun
13
7:00 PM19:00

Feminine leadership: what that means in every day life

FREE YOUR FEMININE STORY

Tapping into feminine leadership and its meaning in every day life.

Stories live inside us and shape our lives. Freeing ourselves from the story we are told a regenerative energy is unleashed this is what we call: feminine power.

Participants will learn through a powerful practice to:

  • Shift Perception

  • Un-lock their true feminine power

  • Write new stories.

View Event →
Barbara Achermann, Ruedi Küng (M) «Frauenwunderland»
Jun
12
7:00 PM19:00

Barbara Achermann, Ruedi Küng (M) «Frauenwunderland»

Die vielfach ausgezeichnete Journalistin Barbara Achermann erzählt in «Frauenwunderland» die Erfolgsgeschichte eines afrikanischen Landes, in dem vor 25 Jahren noch ein grausamer Genozid wütete: Ruanda. Es ist eine Erfolgsgeschichte, die massgeblich von Ruandas Frauen geschrieben wurde: Noch vor zwei Jahrzehnten durften sie weder ein Bankkonto eröffnen noch in der Öffentlichkeit sprechen. Heute hat das Land mehr Frauen im Parlament als jedes andere auf der Welt, und über die Hälfte der Unternehmen sind in Frauenhand.

View Event →