KalendarX

OCT

Events to do with the body, gender and sexuality in Basel

Back to All Events

Ariane Koch & Sarina Scheidegger (Basel) Rosa & Louise – A Feminist Manifest

  • Kaserne 1B Klybeckstrasse Basel, BS, 4057 Switzerland (map)

A Feminist Manifest

Die mehrsprachige Performance Rosa & Louise – A Feminist Manifest ist Sammelbecken und Kundgebung des feministischen Diskurses – von Basel nach Alexandria und wieder zurück: Ein Stuhltanz zwischen Abgrenzung und Aneignung, Streit- und Versöhnungsgespräch. Mit subjektiven Geschichten, Songs und Zitaten wird versucht, die Ambivalenz, Flüchtigkeit, die (Un-)Übersetzbarkeit und ebenso die interkulturellen Gemeinsamkeiten abzubilden. Der Text wird seit 2013 laufend von den Künstlerinnen Ariane Koch und Sarina Scheidegger aktualisiert und nun in Zusammenarbeit mit den ägyptischen Performerinnen Sherin Hegazy und Salma Said sowie der Schweizer Performerin Ana Castaño Almendral erweitert und aufgeführt.

Eine erste Version der Kollaboration mit der Performerin und Aktivistin Salma Said und der Choreografin und Performerin Sherin Hegazy entstand im Frühjahr 2018 in Alexandria. Zu der in Basel weiterentwickelten Arbeit Rosa & Louise – A Feminist Manifest gehört ausserdem eine im Stadtraum sichtbare Posterserie sowie ein feministischer Drink.

Eine Veranstaltung im Rahmen von Kaserne Globâle

--------

The multi-lingual performance Rosa & Louise – A Feminist Manifest is a melting pot and demonstration of feminist discourse – from Basel to Alexandria and back again: a game of musical chairs between discrimination and appropriation, alienation and reconciliation. Subjective tales, songs and quotes are used to illustrate the ambivalence, the fleetingness, the (un-)translatability and the intercultural similarities. The format of this manifest, which has been continuously rewritten since 2013 by the artists Ariane Koch and Sarina Scheidegger, is now being expanded and performed in collaboration with the Egyptian performers Sherin Hegazy and Salma Said and the Swiss performer Ana Castaño Almendral.

The performance is part of Kaserne Globâle